So einfach geht's

koco-shop.de bietet mit dem TI-ePA-Bundle „Do-it-yourself“ alle notwendigen Komponenten (leistungsstarker ePA-Konnektor, E-Health-Kartenterminal, VPN-Zugangsdienst, KIM), um den Anschluss Ihrer Institution an die Telematikinfrastruktur zu ermöglichen. Unser cleverer „KoCo Guide” mit ausführlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung unterstützt Sie bei der Installation und Einrichtung der TI-Komponenten in Ihrer Praxis. Am Ende steht die erfolgreiche Inbetriebnahme der TI – und mit dem Einlesen der ersten eGK auch Ihr Anspruch auf die Erstattung der Kosten.

1. Bestellung

Bestellen Sie unser TI-ePA-Bundle „Do-it-yourself“ einfach und schnell in unserem Online-Shop. Die Rechnung wird Ihnen per E-Mail zugesandt. Über den Liefertermin informieren wir Sie, nachdem wir Ihre Bestellung geprüft haben. Sie benötigen ein oder mehrere zusätzliche stationäre E-Health-Kartenterminals oder mobile E-Health-Kartenterminals für Hausbesuche? Einfach die Anzahl benötigter Kartenlesegeräte auswählen und gleich mitbestellen.

Bestellung KoCo-ERWEITERUNGSPAKET: Die KoCoBox MED+ ist so konzipiert, dass mehrere Vertragsarztpraxen mit nur einem Konnektor an die Telematikinfrastruktur angebunden werden können. Dies spart den Erwerb weiterer Konnektoren bei vollem Anspruch auf Kostenerstattung im Rahmen der Finanzierungsvereinbarung. Bitte beachten Sie, dass die Bestellung eines KoCo-Erweiterungspaketes ein bereits erworbenes „Do-it-yourself”-Bundle voraussetzt.

Nachbestellung von Kartenterminals: Bitte beachten Sie, dass die Bestellung einzelner Kartenlesegeräte nur im Bestellvorgang mit einem TI-ePA-Bundle-Paket möglich ist. Sollten Sie dennoch zu einem späteren Zeitpunkt Kartenlesegeräte bestellen wollen, wenden Sie sich bitte an unser Team von der Auftragsbearbeitung unter +49 (0) 30 2464 908 000.

2. „KoCo Check”

Unmittelbar nach Bestellung unseres TI-ePA-Bundles erhalten Sie eine Bestellbestätigung mit einem Link zum Herunterladen unseres „KoCo Checks”. Diese intelligente Software dient als Checkliste und hilft Ihnen dabei, sich optimal auf die Installation Ihrer TI-Komponenten vorzubereiten. Dieser Check ist zwingend erforderlich. Bitte prüfen Sie, ob ein Strom- und ein Netzwerkanschluss zum Anschließen des Kartenlesegeräts zur Verfügung stehen. Ansonsten können Sie bequem unser „TI-Starterpaket” aus dem Shop bestellen.

3. SMC-B (Praxisausweis) beantragen

Beachten Sie bitte, dass für die Installation und Inbetriebnahme eine freigeschaltete SMC-B (Praxisausweis) unbedingt erforderlich ist. Sollten Sie noch nicht über eine SMC-B verfügen, beantragen Sie diese als Arzt bitte im Portal der Bundesdruckerei unter www.d-trust.net/cgm.

4. TI-Integrationsmodul

Weiterhin benötigen Sie ein TI-Integrations- bzw. VSDM-Modul Ihres Software-Anbieters inklusive Einrichtungshinweis. Dieses Modul muss in Ihrer Praxissoftware betriebsbereit installiert sein. Ob Ihr Software-Anbieter ein zugelassenes Modul anbietet, erfahren Sie hier oder Sie wenden sich direkt an Ihren Software-Anbieter.

5. Lieferung

Die Auslieferung der TI-Komponenten unterliegt hohen Sicherheitsanforderungen, eine Lieferung per Post oder Paketdienst ist daher nicht möglich. Ein Mitarbeiter wird Ihnen Ihre persönlichen TI-Komponenten in einem versiegelten Paket übergeben. Bitte beachten Sie, dass nur der Praxisinhaber zur Annahme der TI-Komponenten berechtigt ist und daher zum Zeitpunkt der Lieferung anwesend sein muss. Der Übergabeprozess nimmt rund zehn Minuten in Anspruch.

6. Installation

Mit der Lieferung der TI-Komponenten erhalten Sie auch den Zugang zu unserem smarten „KoCo Guide” – eine intelligente Software, die Sie – ebenfalls wie unser Film – Schritt für Schritt durch den Installationsprozess führen wird. So kann auf Ihrem Weg in die Telematikinfrastruktur nichts mehr schief gehen.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zum Leistungsumfang der Installationssoftware „KoCo Guide”:

Der „KoCo Guide” unterstützt das Installationsszenario der parallelen Anbindung. Bei der parallelen Installation sollten Sie neben dem Konnektor auch eine funktionierende Firewall im Netzwerk betreiben. Institutionen sind verpflichtet, einen sicheren Onlinezugang vorzuhalten. Wenn Sie eine serielle Anbindung bevorzugen, können Sie diese nach Beschreibung im Administratorhandbuch der KoCoBox MED+ vornehmen. Daneben ist darauf hinzuweisen, dass Institutionen, die mit mehr als einer Primärsoftware arbeiten, angehalten sind, die Anbindung weiterer Softwares mittels Administratorhandbuch vorzunehmen.

Das Administratorhandbuch kann hier heruntergeladen werden.

Daneben ist darauf hinzuweisen, dass Institutionen, die mit mehr als einer Primärsoftware arbeiten, angehalten sind, die Anbindung weiterer Softwares mittels Administratorhandbuch vorzunehmen.

Für die Selbstinstallation wird ein PC mit aktuellem Windows-Betriebssystem (ab Windows 10) benötigt.

Sie mögen es gerne anschaulich? Wir zeigen Ihnen, wie die Selbstinstallation in Ihrer Praxis aussehen könnte. Film ab!

Wenn Sie Fragen haben, erreichen Sie uns unter +49 (0) 30 2464 908 000.

Unser Konnektor „KoCoBox MED+“ funktioniert mit jeder Praxissoftware

(gilt für jede von der gematik bestätigte Praxissoftware)

Hier finden Sie eine Auswahl bereits angeschlossener Systeme:

Arztinformationssysteme

Abomed Softwareentwicklung & Vertriebsgesellschaft mbH - ABOMED

Agfa HealthCare GmbH - ORBIS®

APW-Wiegand - Med. Software Entwicklung und Vertrieb GmbH - Arztpraxis Wiegand

b.e.imaging GmbH - WinRadiolog RIS

Bitron GmbH - Med7

CGM Clinical Deutschland GmbH - CGM CLINICAL

CoKom One GmbH - Praxis4More

CompuGroup Medical Deutschland AG - ALBIS

CompuGroup Medical Deutschland AG - CGM M1 PRO

CompuGroup Medical Deutschland AG - DATA VITAL

CompuGroup Medical Deutschland AG - MEDISTAR

CompuGroup Medical Deutschland AG - TURBOMED

Data-AL GmbH - Data-AL

Digithurst GmbH & Co KG - eRIS

Doc Cirrus GmbH - inSuite

Duria eG - DURIA

Epikur Software & IT Service GmbH & Co. KG - Epikur

ergosoft GmbH - PsychoDat

ET Software Developments GmbH - INDICATION

Examion GmbH - medibit

Frey ADV GmbH - QUINCY WIN

HASOMED GmbH - Elefant

ifa systems AG - IFA-AUGENARZT

INDAMED EDV-Entwicklung und Vertrieb GmbH - Medical Office

KHP Kelm & Homberg Produktionsgesellschaft GmbH & Co.KG - CLASSY-RT

KIND Hörgeräte GmbH & Co. KG - KiWi - KIND Praxis EDV für Windows

medatixx GmbH & Co. KG - easymed

medatixx GmbH & Co. KG - medatixx

medatixx GmbH & Co. KG - x.comfort

medatixx GmbH & Co. KG - x.concept

medatixx GmbH & Co. KG - x.isynet

medavis - Medizinische Informations Systeme GmbH - medavis RIS

MedVision AG - NEPHRO 7MEDYS GmbH - MEDYS

New Media Company GmbH & Co. KG - SMARTY

PEGA Elektronik GmbH - PegaMed

Pharmatechnik GmbH & Co. KG - Medi10

PRO MEDISOFT AG - PROFIMED

Psyprax GmbH - PSYPRAX

RED Medical Systems GmbH - RED Medical Erlkönig

Softland GmbH - EL - Elaphe Longissima

Strzata, Dr. med. Norbert - MEDI_LINE

T2med GmbH & Co. KG - T2med

Zollsoft GmbH - tomedo

Zahnarztinformationssysteme

BDV GmbH - VISInext

CAPAZ GmbH - CAPAZ

CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH - CGM HIGHDENT PLUS

CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH - ChreMaSoft

CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH - Z1

CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH - Z1 Pro

CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH - ZahnarztRechner

Computer konkret AG - ivoris

Conlé DenTec GmbH - GeniUse

CONSYS GmbH - consys-dent

D1plus - DATAMED COMPUTERSERVICE LTD.

DAMPSOFT GmbH - DS-WIN-PLUS

DENS GmbH - DENSoffice

Dental Express/Ortho Express - Computer Forum GmbH

DENTIXsoft - CROSSSOFT GmbH

DentRechner - DentRechner

DIOS GmbH - DIOS ZX

EOS Health IT-Concept GmbH - Hea

ErgoDent Software GmbH - ErgoDent

EVIDENT GmbH - EVIDENT

FDK Fachdienst der Kieferorthopäden GmbH & Co. KG - KFO-Office

h&k GbR - PRAXIDENT A4

Jungmann Software + Papier - DENT-MAGIC

LeoSoft GmbH - LeoDent Business

OMICRON - OMICRON

PHARMATECHNIK GmbH & Co. KG - LinuDent

Procedia GmbH - apollonia / iDent

solutio GmbH - CHARLY

Zahn 32 Lutz Hergesell - Zahn 32

u.v.m.